EU-Wahlkampf 2019 – Stadtschülerparlament in der MUK Lübeck am 8. Mai 2019

Das Stadtschülerparlament der Hansestadt Lübeck hat zur Schülerdiskussion eingeladen, und die AfD Schleswig-Holstein war dabei. Zusammen mit den EU-Wahlkandidaten Julian Flak und Christian Waldheim war mit Claus Schaffer von der AfD-Landtagsfraktion auch die Lübecker Bürgerschaftsfraktion der AfD Lübeck mit David Jenniches und Dr. Werner Vieler stark vertreten.

Mit rund 400 Schülern wurde es eine vielseitige Veranstaltung, die auch inhaltlich viele politische Themenfelder rund um Europa, die EU (nein, Europa ist nicht EU!) aber auch nationale politische Belange zur Sprache brachte.

Die im Vorfeld angekündigten Störungen durch die linksextremen Gruppen der Antifa und LaRage Lübeck fielen eher unbedeutend aus. In der Veranstaltung selbst kam es zu Pfiffen und den üblichen Sprechchören, die aber nicht nachhaltig wirkten. Zu einem kurzen Zwischenfall kam es dann an unserem Infostand, als zwei jugendliche Linksextreme unsere Flyer mit einem Becher Kaffee übergossen.

Es war dann auch unser Infostand, der zur größten Auffälligkeit an diesem Tag sorgte. Die AfD stellte sowohl am „World Cafe Stand“ mit dem Thema „Migration“ unter dem argumentativ starken Julian Flak als auch am Infostand mit Christian Waldheim, David Jenniches, Dr. Werner Vieler und Claus Schaffer die stärksten Publikumsmagneten dar.

Mit anderen Worten: Bei der AfD war durchgehend am meisten los!

Die AfD wirkte offenbar anziehend auf zahlreiche junge Menschen, die tatsächlich das wahr machten, was Politik in Bund und Land stets ankündigten, aber nie umsetzten:

Sie begaben sich mit der AfD in einen argumentativen Diskurs. Kurz, sie redeten mit uns, versuchten uns mit Argumenten zu stellen. Und den allermeisten dieser jungen Menschen gebührt dafür unser Respekt und unsere Anerkennung.

Fazit:

Viele junge Menschen können wir kaum noch erreichen, so stark sind diese bereits im schulischen System regelrecht geformt und ideologisiert worden. Viele junge Menschen wiederum mussten sich an diesem Tag vom öffentlich geformten und lieb gewonnenen Bild des typischen AfD-Politikers verabschieden. Und einige Mutige haben sich gegen den Gruppenzwang auch in unserem politischen Feld positioniert. Aber, Stück für Stück bricht unsere Aufklärung die links-grüne Indoktrination auf, das war deutlich zu spüren.

Unsere AfD-Wahlkandidaten Julian Flak und Christian Waldheim haben unsere AfD würdig und stark vertreten. David Jenniches und Dr. Werner Vieler, und auch Claus Schaffer, haben die AfD Lübeck und die AfD-Landtagsfraktion den Lübecker Schülern ein Stück nähergebracht.

Ein guter Tag für die AfD Schleswig-Holstein!

Gehen Sie wählen!

Weitere Bilder finden Sie auf unserer Facebook-Seite.



LN-Beitrag dazu:
https://www.ln-online.de/Lokales/Luebeck/Grosse-EU-Veranstaltung-mit-400-Luebecker-Schuelern

Vorheriger ArtikelProjekt Stadtmütter: Wertvolle Arbeit sicher finanzieren
Nächster ArtikelStädtische Personalpolitik: Lieber farbenblind als bunt