Flughafen Lübeck: Herzlichen Glückwunsch

Am 11.03.2019 wurde das offizielle Zertifikat der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (Easa) an den Eigentümer des Lübecker Flughafens, Professor Winfried Stöcker und seinen Geschäftsführer Professor Jürgen Friedel überreicht. Das Zertifikat ist die Voraussetzung, von großen Fluggesellschaften als Zielflughafen akzeptiert zu werden. Dazu meint der Vorsitzende der AfD Fraktion David Jenniches: „Wir gratulieren Herrn Professor Stöcker und seiner Mannschaft herzlich zu diesem wichtigen Etappensieg auf dem Weg zu einer Wiederaufnahme des Passagierbetriebs. Wir wünschen uns einen wirtschaftlich erfolgreichen Flughafen. Lübeck kann die damit verbundenen Arbeitsplätze, Steuereinnahmen und Impulse für die lokale Wirtschaft gut gebrauchen.“

„Aber es geht nicht nur um handfeste wirtschaftliche Chancen. Flugreisen sind auch ein Stück Freiheit und Lebensqualität. Ein eindrucksvolles Zeichen dafür hat Michelle Akyurt, die Fraktionsvorsitzende der Lübecker Grünen, gesetzt. Auf ihrer Facebook-Seite vom 5. September 2018 hat sie ein Bild von sich und dem grünen Bürgerschaftsmitglied Thorsten Fürter vor der Kulisse New Yorks gepostet.

Beide lächeln entspannt und sympathisch in die Kamera. Es tut gut, zu sehen, dass zwei führende Lübecker Grüne sich bewusst entscheiden für die Lebensfreude und den Genuss der Schönheit der Welt, wie ihn nur Flugreisen ermöglichen. Gerade vor dem Hintergrund des freudlosen Querulantentums ihrer eigenen Partei ist das erfrischend und auch ein kleines bisschen mutig von den beiden. Vor allem aber: Wer selber fliegt, der wird sich auch für die dafür erforderliche Infrastruktur einsetzen.“

Vorheriger ArtikelLübeck: Frauen, räumt den Müll weg!
Nächster ArtikelKeine Gratisräume für Politvereine