Lübeck: Frauen, räumt den Müll weg!

Am 08.03.2019 fand in Lübeck aus Anlass des Weltfrauentages eine Demonstration statt. Aufgerufen zu der Veranstaltung hatten laut Presseberichten u.a. das Solizentrum Lübeck in der Willy-BrandtAllee, die linksextremistische Gruppe La Rage und die Grüne Jugend.

Dazu meint der Vorsitzende der AfD Fraktion David Jenniches:
„Das Ganze sollte gemäß Ankündigung „laut und kreativ sein und feministische Themen ins Lübecker Stadtgeschehen einbringen.“

Die angekündigte Kreativität bestand u.a. in Damenbinden, die an der Fassade des historischen Rathauses schön sichtbar angeklebt wurden. Außerdem wurden die Rathausarkaden mit pinker Farbe beschmiert.

„Als ich gegen 18:00 Uhr am Rathaus vorbeikam, war von den kreativen Feministinnen selbst weit und breit nichts mehr zu sehen, lediglich die Produkte ihrer Kreativität
waren noch unübersehbar vorhanden. Ich glaube, der Rathauspförtner hat sich dann erbarmt und das Gröbste weggeräumt. Hoffentlich kriegt man die Schmierereien gut weg. Das Verhalten dieser Leute ist eine Sauerei: Gegen angebliche Unterdrückung demonstrieren, dabei Dreck machen und dann andere aufräumen lassen.“