2 Jahre AfD-Fraktion in der Lübecker Bürgerschaft

Die AfD-Bürgerschaftsfraktion Lübeck hat ihr zweites Arbeitsjahr in der Lübecker Bürgerschaft hinter sich gebracht. Wir möchten Ihnen hier einen Überblick über unsere Arbeit geben. Wir danken an dieser Stelle allen Parteifreunden, Bürgern und Mitarbeitern der Hansestadt Lübeck, die uns mit Rat und Informationen unterstützt haben. Außerdem gilt unser Dank auch unseren Familien, Freunden und Arbeitskollegen, die leider manches Mal zurückstehen mussten, weil es die kommunalpolitische Arbeit verlangte.

Im Folgenden behandeln wir nur eine Auswahl an Aktivitäten. Wir beschränken uns dabei auf das Wesentliche. Die zeitintensive Vorbereitung und Teilnahme an Sitzungen und Ortsterminen wird dadurch vielleicht nicht ausreichend deutlich. Sie sollte aber keinesfalls unterschätzt werden. Unsere Fraktion stellt hohe Ansprüche an die eigene Arbeit. Wir möchten keine fehlerhaften, unverständlichen oder unbegründeten Anträge stellen, wie sie gar nicht so selten von der politischen Konkurrenz kommen. Das bedeutet aber natürlich auch mehr Zeitaufwand. Und es bedeutet auch, ab und an ein paar Stunden Arbeit umsonst zu investieren, wenn z.B. herauskommt, dass für ein interessantes Thema oder drängendes Problem die kommunale Ebene gar nicht zuständig ist.

Ganz persönlich möchte ich meinen Bürgerschaftskollegen Dr. Werner Vieler und Heiko
Steffen, unseren bürgerlichen Mitgliedern Sonja Schroeter und Herwig Alt und unserer
Fraktionsgeschäftsführerin Andrea Gaidetzka danken. Sie leisten alle hervorragende Arbeit und sind verlässliche und angenehme Kollegen.

Viel Vergnügen bei der Lektüre. Für Fragen und Anregungen stehen wir gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
David Jenniches
Vorsitzender AfD Fraktion HL


Zum Tätigkeitsbericht: (Download)

AfDFraktionHL_Rechenschaftsbericht_2019-2020

Vorheriger ArtikelKosten der Masseneinwanderung
Nächster ArtikelE-Buswahn verteuert Busfahren