Lübeck: Schmierereien an AfD-Fraktionsbüro

Nach den Schmierereien an Wohnhäusern von Mitgliedern der AfD Fraktion wurde auch das historische Kanzleigebäude, in dem sich das AfD-Fraktionsbüro befindet, mit Anti-AfD-Parolen beschmiert.

Der AfD-Fraktionsvorsitzende David Jenniches entdeckte die Schmierereien am Sonntag, den 14.07.2019. Polizei und Stadtverwaltung sind informiert. Das Kanzleigebäude stammt aus dem 15. Jahrhundert. Es gehört zu den Sehenswürdigkeiten Lübecks. Der Arkadengang, in dem sich die Schmierereien befinden, gehört zu den beliebtesten Fotomotiven der Stadt.

David Jenniches dazu: „Wer Einschüchterung und Vandalismus als angemessene Form der politischen Auseinandersetzung betrachtet, der gibt eben auch einen Dreck auf Denkmalschutz und das Ansehen der Hansestadt Lübeck. Und Rücksicht auf den Steuerzahler, der das Saubermachen bezahlen muss, darf man von solchen Leuten auch nicht erwarten.“

Vorheriger ArtikelSmart City: Bitte ohne Spesenritter
Nächster ArtikelFrauen und Männer, wählt was Ihr wollt!