AfD Lübeck zieht als Fraktion in die Lübecker Bürgerschaft ein

Wir haben es geschafft! Die AfD Lübeck erzielt in der Kommunalwahl 5,1 Prozent und zieht mit drei Sitzen als Fraktion in die Lübecker Bürgerschaft ein. Mit unseren künftigen Mandatsträgern David Jenniches, Heiko Steffen und Marcel Enzmann wird sich die AfD Lübeck künftig als konstruktive und vitale Opposition in die Kommunalpolitik einbringen.

Ich möchte den vielen Helfern der AfD Lübeck danken, die uns im Wahlkampf unermüdlich unterstützt und dieses Ergebnis ermöglicht haben. Und ich möchte den Menschen danken, die uns gewählt haben. Den Wählern, die unserem Motto „Trau Dich Lübeck!“ gefolgt sind, und mit ihren Stimmen ein mutiges Zeichen für den Wunsch nach einem Politikwechsel gesetzt haben.

Bemerkenswert ist an dem Ergebnis der AfD Lübeck, dass trotz des Umstandes in nur 19 von 25 Wahlkreisen angetreten zu sein, ein derart hoher Wählerzuspruch erzielt werden konnte. Nimmt man hinzu, dass die AfD auch in Lübeck keinen ungehinderten Wahlkampf bestreiten konnte, Plakatzerstörung und Diebstähle sowie die Bedrohung unserer Kandidaten sind für uns inzwischen trauriger Alltag, so ist der Einzug mit drei Mandatsträgern in die Lübecker Bürgerschaft umso erfolgreicher zu bewerten.

Die Kommunalwahl 2018 hat in Lübeck aber auch noch andere Ergebnisse zu Tage gefördert, die auch uns in der AfD nachdenklich stimmen müssen. Mit etwa 34% Wahlbeteiligung liegt die Hansestadt Lübeck deutlich unter dem Landesdurchschnitt von ca. 46%. Lübecker Kommunalpolitik ist seit Jahr und Tag deutlich links dominiert, die Folgen für Lübeck sind in der ganzen Stadt unübersehbar. Marode Straßen und Schulen, desolate Verkehrsführungen, wachsende Kriminalität und Verwahrlosung ganzer Stadtteile sind nur einige der negativen Folgen einer linken Politik, die nun auch ganz massiv in eine Abkehr der Gesellschaft von der Politik zu Buche schlägt.

Zwei Drittel der Wahlberechtigten nehmen nicht an der Kommunalwahl teil. Sie glauben nicht mehr an eine Politik, die dort wirken soll, wo der eigentliche Souverän lebt, nämlich der Bürger!

Das wollen wir ändern, und in der künftigen Lübecker Bürgerschaft wird nun bald Schluss sein mit einer Hinterzimmerpolitik, die an den Menschen vorbei geht.

Die Fraktion der AfD in der Lübecker Bürgerschaft wird eine lebendige und konstruktive Politik gestalten, die sich an der Sache orientiert, und nicht an ideologischen Vorgaben. In der Sache werden wir mit allen Parteien reden und zu gemeinsamen Lösungen zu Wohle der Lübecker kommen.

Das ist unser Mandat, und es ist unser Versprechen!

Ihre AfD Lübeck

Die Wahlergebnisse im einzelnen:
http://wahlen.luebeck.de/app/gw2018.html

Nächster ArtikelAfD-Fraktion in der Lübecker Bürgerschaft gegründet